Erfolgreiches Agi-Turnier in Gotha

von Thomas Wagenführ (Kommentare: 0)

Am 20.09.2014 und am 21.09.2014 fand, veranstaltet durch den HSV, in Gotha ein Agiltity-Turnierwochenende statt. Den Start für den HSV Alach machten die beiden Teams Jana mit Dodo und Ich mit Coco in der A1. Hierbei konnte Coco mit einem fehlerfreien Lauf den ersten Platz verbuchen. Dodo wurde disqualifiziert. Die Serie der Disqualifikationen riss bedauerlicher Weise auch in den anderen A-Läufen nicht ab. Sowohl Thomas mit Wito, Petra mit Zita und auch Trainerin Diana mit ihrem "Drecksack" Whisky konnten keinen wertbaren Lauf vorzeigen. Im Jumping sollte der Tag, trotz des schlechter werdenden Wetters,  besser werden. So wurden durch Jana und Dodo und Petra mit Zita ein zweiter und ein erster Platz erzielt. Coco reihte sich auf Platz 3 hinter Dodo ein. Der Parcour wurde wie auch der Platz rundherum durch die Witterung spürbar schlechter.  Dies gipfelte am Sonntag darin, dass von der Anfangs saftigen grünen Wiese leider nichts mehr übrig geblieben ist. Aufgrund der stätigen Bemühungen des Veranstalters konnte glücklicher Weise das ganze Turnier ohne Unterbrechungen stattfinden. Hierfür sprech ich ein großes Lob aus. Auch den Richtern möchte ich ein Kompliment machen für die, nicht einfachen, aber schön zu laufenden Parcoure. Am Sonntag legte unser Verein dann richtig los. Es begannen erneut die A1er. Mit sehr schönen fehlerfreien Läufen präsentierten sich Dodo und Jana auf Platz 1 und Coco mit mir auf dem zweiten Platz. Mit diesem Ergebnis schafften Coco und meine Wenigkeit den Aufstieg in die A2. Vom Teammanager Marco angestachelt, zeigten Thomas mit Wito mit einem ersten Platz und Diana mit "geh jetzt da rein"-Whisky auf einem 2. Platz warum sie die Ämter des Trainers in der Anfänger- und Fortgeschrittenen-Gruppe inne haben. Beide verstanden es auch mit ihren Läufen ihre gespannten Zuschauer in Angst und Schrecken zu versetzen, sei es durch Startschwierigkeiten, Ausrutscher mitten im Lauf oder Tunneljunkies, die nicht mehr in den Tunnel direkt laufen.
Zita erhielt im A-Lauf erneut eine Dis. Im Jumping bei, wie bereits erwähnt schlechter werdenden Platzverhältnissen, krönte Coco ihre Wochenendvorstellung und lief abermals fehlerfrei zum ersten Platz. Dodo konnte trotz ein paar Fehlern Dritter werden. Durch den Teammanager erhielt Coco den Titel Maschine, welch Ehrung. Für Thomas mit Wito gab es durch eine Verweigerung Platz 7. Petra und Zita, die als einzige durchkamen in der Seniorenklasse, gab es dann einen ersten Platz. Diana mit Whisky wurde leider disqualifiziert. Um es nicht zu vergessen, möchte ich die sportliche Leistung der Kameradin Wagenführ hervorheben, da sie am Samstag nicht nur mit Zita, sondern auch mit Leihhund Amy startete und immerhin bei den ersten gemeinsamen Läufen Platz 9 im A-Lauf und Platz 4 im Jumping schaffte. Dies war das erste Familienduell der Wagenführs in der Klasse A2. Zusammenfassend war es ein erfolgreiches Wochenende, wodurch die Sportfreunde des HSV Alach ihre Glasvitrinen füllen konnten.

Mit freunlichen Grüßen
Klaus und Coco

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 2.