3. Bergkreisturnier unseres Vereins

von Thomas Wagenführ (Kommentare: 0)

Die Terminfindung für unsere dritte Auflage des Bergkreisturniers war schwierig. Da wir die Wiesen zum Campen und Parken brauchen, der Reitverein diese aber zur Heuherstellung nutzt, stand fest, dass nur ein Termin ab Mitte Juni möglich ist.
Der einzige Termin, an dem keine Turniere in der Nähe stattfinden, war der der 21. und 22.07., also entschlossen wir uns diesen Termin zu nutzen.
Das dieses Wochenende nun gerade in eine absolute Hitzeperiode fiel, konnte keiner wissen.
Trotz der Hitze fanden sich an beiden Tagen rund 70 Starter ein, davon nutzten auch einige die Möglichkeit auf den Wiesen zu campen.

Ein großer Dank an unsere Richterin Anja Feicke für ihre ruhige und nette Art fair zu richten.
Die Parcours waren rund und schön zu laufen. An der Anzahl der Disqualifikationen ist aber abzulesen, dass diese auch ihre Schwierigkeiten / Verleitungen hatten.

Für die Starter des ausrichtenden Vereins ist es immer schwierig, da sie ja stark in die Veranstaltung mit eingebunden sind. Trotzdem haben sie unseren Verein würdig vertreten, was man an den folgenden Platzierungen sehen kann:
Samstag:
Anja mit Juno in der A0 small den 1. Platz
Petra mit Perri in der A1 medium den 2. Platz und im J1 medium den 3. Platz
Conni mit Emma in der A1 medium den 3. Platz und im J1 medium den 2. Platz
Thomas mit Wito in der A3 large den 8. Platz und im J3 large den 1. Platz

Sonntag:
Anja mit Juno in der A0 small den 1. Platz und im J0 small den 3. Platz
Petra mit Perri in der A1 medium den 2. Platz
Conni mit Emma in der A1 medium den 3. Platz und im J1 medium den 2. Platz
Thomas mit Wito jeweils eine DIS.

Bei Nils mit Dexter schlug das Slalom-Problem zu. Trotz der im Rest fehlerfreien und schnellen Läufe kassierte das Team jeweils eine Disqualifikation durch Fehler und Verweigerungen am Slalom.

Was das Wetter anbetraf, gab es Samstag zum Nachmittag bis Sonntag Vormittag leichte Schauer, was bei Veranstaltungen unseres Vereins schon seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr passiert ist. Der Regen war so seicht, dass der Platz nicht aufweichte und noch gut zu laufen war. Die leichte Bewölkung ließ die Temperaturen auch nicht so stark steigen.

Sonntag Nachmittag verließen auch die Camper Schaderode. Da die Wiese doch noch ein bisschen rutschig war, half Burkhard mit seinem Traktor einigen der Camper, die Wiese zu verlassen. Danke auch ihm.

Von unserer Seite lief es, bis auf einige kleine Pannen, doch recht rund, was besonders auf die tatkräftige Unterstützung der Helfer, ob aus unserem Verein, Verwandschaft / Bekanntschaft von Vereinsmitgliedern oder Startern, zurückzuführen ist.
Hier noch mal ein herzlichen Dank an alle Vorbereiter, Helfer, Kuchenbäcker, Salatebereiter und Nachbereiter. Ohne diese kann man eine solche Veranstaltung nicht stemmen.

Ein speziellen Dank auch an den Reit- und Fahrverein Schaderode für die Bereitstellung und das Mähen der Wiesen.

Wir haben uns einige Punkte aufgeschrieben, die wir beim beim nächsten, dem 4. Bergkreisturnier, verbessern wollen und würden uns freuen, wenn viele der diesjährigen Starter im Sommer 2019 wieder zu uns kommen.

Thomas Wagenführ

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 8?