7. Radebeuler Elbtalcup

von Thomas Wagenführ (Kommentare: 0)

Seit drei Jahren ist der Elbtalcup in Radebeul der Auftakt unserer Freiluft-Turnier-Saison mit Wohnwagen. Es war wieder ein schönes Turnierwochenende mit vielen schönen "Trainingsläufen".

Am Start waren Jana mit Dodo, Petra mit Perri und Thomas mit Wito. Die Richterin Arlette Pusch stellte anspruchsvolle aber gute zu laufende Parcours. Das Turnier war wie immer gut organisiert und alle sehr nett. Daher fahren wir auch immer gerne hin.

Die Laufergebnisse lass ich mal weg. Nur soviel:
Jana lief mit Dodo sehr gut, aber manchmal war die Konzentration doch nicht ganz gegeben, so dass es zu Fehlern kam. Ich denke das liegt auch ein bischen an der zahnenden Nina, die ihre Eltern auf Trab hielt.
Perri war ein bischen wie das Wetter. Es preschte er los, so dass Petra Mühe hatte mitzukommen und befolgte jede kleine Korrektur, dann Vollbremsung Tunnel beschnuppern oder jede einzelne Slalom-Stange begutachten, dann wieder Vollgas. Nicht mehr lange und Beide zeigen, was für ein tolles Team sie sind.Bei mir gibt es nichts neues. Hund kann alles und läuft super nur Herrschen braucht ein Systemupdate. Alle komplizierten Stellen des Parcours hochkonzentriert und fehlerfrei gemeistert und 2 Hürden danach Tunnel "Dis".

Apropo Wetter: Der April zeigte sich in Radebeul von seiner viel zitierten Seite. Sonnenschein und gefühlte15 Grad danach Nieselregen gefühlte 5 Grad und ab und zu Schnee/Graupel bei gefühlten 0 Grad. Nachts gab es den Bodenfrost, so dass wir für die Hunde die Heizung im WoWa angemacht haben.

Vielen Dank an die Radebeuler für das schöne Turnier. Wir freuen uns aufs nächste Jahr.

Thomas

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 1?